Skip links

KW49 SOCIAL MEDIA NEWS 2020

EURE SOCIAL MEDIA NEWS

Was ist wieder alles im Social Media Bereich passiert? TikTok veröffentlicht ein Holiday Playbook für die Feiertage und möchte damit Unternehmen während der Corona-Pandemie helfen. Facebook startet die Season of giving und Snapchat wird zum neuen TikTok!

Wir haben alles Wichtige für euch zusammengetragen:

HOLIDAY PLAYBOOK FÜR DIE FEIERTAGE

SEASON OF GIVING

SNAPCHAT KOPIERT tIKTOK

HOLIDAY PLAYBOOK FÜR DIE FEIERTAGE

Weihnachten steht vor der Türe, doch die Corona-Pandemie trübt die Festtags-Stimmung. Und das zum größten Teil bei den Unternehmen. Denn wenn insbesondere kleine und mittlere Unternehmen von den Weihnachtseinkäufen profitierten, flachen leere Innenstädte das Weihnachtsgeschäft ab.
Doch schon im Laufe des Jahres setzten aufgrund des Corona-Viruses viele Unternehmen auf Social-Media-Marketing. Ein Soziales-Netzwerk, das dabei nicht fehlen durfte, war TikTok. Denn die Kurzvideo-App ist so erfolgreich wie nie zuvor und verzeichnet immer noch einen erheblichen User-Zuwachs.

Um kleinen und mittleren Unternehmen nun auch während der schönsten Zeit des Jahres zu unterstützen, veröffentlicht TikTok das sogenannte Holiday Playbook.

Das TikTok Holiday Playbook
Das TikTok Holiday Playbook 2020

Das knapp 40-seitige PDF zeigt auf, wieso sich insbesondere die Weihnachtszeit lohnt, ein Business zu starten und wie TikTok bei Kampagnen-Umsetzungen helfen kann. Zu guter letzt bietet das Holiday Playbook eine Checkliste für Unternehmen, die die Weihnachtssaison mit TikTok (trotz dem aufreibenden Jahr 2020) erfolgreich über die Bühne bringen wollen.

SEASON OF GIVING

Facebook läutet zur Festtagssaison die Season of Giving ein. Das Unternehmen möchte Usern der Plattformen Facebook und Instagram ermöglichen, Geld für gute Zwecke zu sammeln oder Sachspenden sinnvoll zu verteilen.

Auch Facebook selbst möchte in diesem schwierigen Jahr etwas zurück geben und am Dienstag, dem sogenannten „Giving Tuesday”, bis zu sieben Millionen US-Dollar an Spenden für US-Nonprofit-Organisationen über Facebook generieren. Zusätzlich werden die bestehenden Spenden-Features der Plattform vorgestellt, und einige neue Funktionen – auch für Instagram – eingeführt werden.

Bei Facebook können User ganz einfach eine Spendenaktion für eine NGO starten, teilen oder finanziell unterstützen. Auch auf Instagram gibt es schon seit einiger Zeit die Möglichkeit, sich zu engagieren. Hierfür setzt die Plattform auf die „Donation Sticker”. Seit diesem Jahr können die User bei Instagram aber auch Spenden im Livestream sammeln oder ein persönliches Fundraising starten.

Fundraising bei Facebook
Fundraising bei Facebook

Jetzt gibt Facebook darüber hinaus bekannt, dass es künftig die Option geben soll, Spendenaktionen für NGOs direkt im Instagram Feed zu integrieren. Sandberg gibt zum Spenden via Facebook und Instagram auch an, dass 100 Prozent der Spenden bei den Non-Profit-Organisationen landen werden. Über Facebooks Bezahlsystem Facebook Pay soll das Spenden für die User simpel und sicher gestaltet werden.

Neben den Online-Aktionen wird Facebook in Zukunft auch die Offline-Spendenaktionen pushen. Deshalb launcht Facebook nun Drivers als Community Help Feature. Damit können User helfen, Essen, Kleidung oder ähnliches für bedürftige Menschen in der Region bereitzustellen. Das Feature soll ab sofort ausgerollt werden und in den kommenden Tagen für mehr User zur Verfügung stehen. Über Drives können diese User Hilfe anfragen und anbieten oder Sachspenden zur Verfügung stellen.

Zusätzlich dazu können User die Funktion „Blutspende” nutzen, um sich über Blutspendenaufrufe von Organisationen und Blutbanken in der Nähe, die auf Facebook Blutspender, suchen.

SNAPCHAT KOPIERT TIKTOK

Nachdem bereits Instagram mit der Reels-Funktion ein eigenes Kurzvideo-Format eingeführt hat, zieht Snapchat nach. Mit dem Launch von „Spotlight” integriert die Plattform eine Art TikTok in der eigenen App.

Wie beim Vorbild TikTok können die User vertikal swipen, um die verschiedenen Kurzvideos anzuschauen. In dem Spotlight Feed sollen die Snaps von privaten und öffentlichen Profilen gleichermaßen angezeigt werden. User können beim Teilen eines Videos selbst entscheiden, ob sie es für den Spotlight-Feed freigeben möchten oder nicht. Jedoch werden nicht alle Videos im Feed veröffentlicht. Die Videos müssen zunächst einige Kriterien erfüllen, die Snapchat in seinen Guidelines aufzählt.

NEWSLETTER ABONNIEREN

MIT DEM NEUEN SOCIAL MEDIA NEWSLETTER

☑️ bist Du immer up-to-date über die Neuigkeiten im Bereich Social Media

☑️ bekommst du relevante Insights, um dich weiterzubilden

☑️ hast du die Möglichkeit von unseren exklusiven Aktionen und Angeboten zu profitieren

DISKUTIERE MIT!

NEWSLETTER ABONNIEREN