Skip links

KW51 SOCIAL MEDIA NEWS 2020

EURE SOCIAL MEDIA NEWS

Was gibt’s Neues aus der Social Media Welt? WhatsApp fügt den Warenkorb in seiner App hinzu und Instagram testet anscheinend einen Timer für seine Stories. Außerdem setzt Snapchat sehr viel Geld auf die zukünftige Entwicklung der AR.

Wir haben alles Wichtige für euch zusammengetragen:

WHATSAPP FÜGT WARENKORB HINZU

INSTAGRAM TESTET TIMER

Snapchat SETZT AUF AR-ZUKUNFT

WHATSAPP FÜGT WARENKORB HINZU

Der Social Media Gigant Facebook hat erst seit kurzem seine Pläne mit WhatsApp bekannt gegeben. Da der Konzern mit der Messenger-App kaum Geld macht, steht jetzt ein Wandel bevor. Welcher? Den können wir zum großen Teil bei der chinesischen App WeChat schon sehen. Dort werden Bahntickets gezogen und sonstige Einkäufe über den Messenger WeChat betätigt – mit Erfolg und Begeisterung. Facebook will diesen Boom auch für WhatsApp hervorbringen.

Dass WhatsApp schon länger die Verbindung zwischen Unternehmen und Verbrauchern erleichtern möchte und Benutzern den Kauf von Artikeln über die Messaging-App zugänglich machen wird, ist klar. Bis jetzt standen den Usern Kataloge zur Verfügung, um sich über die Produkte der Händler zu informieren. Nun gibt es für die potentiellen Käufer auch den Warenkorb.

WhatsApp-Wagen

WhatsApp-User können, wenn sie mit einem Unternehmen in Kontakt treten, Artikel hinzufügen und dann über die App auch eine größere Bestellung aufgeben. Gerade in der jetzigen Zeit, wo durch die Corona-Maßnahmen Online-Shopping und E-Commerce immer beliebter werden, könnte WhatsApp einen neuen Erfolg verzeichnen.

INSTAGRAM TESTET TIMER

Die Social Media Plattform Instagram testet seit kurzem einen Timer bei seinen Stories und nutzt so die FOMO(Fear Of Missing Out) seiner User, um sie länger in der App zu halten.

Instagram Stories timer

Screenshots von Usern zeigen, dass Instagram vereinzelt einen Timer testet, der die verbliebene Zeit der Stories herunter rechnet. Dieser psychologische Trick, der in vielen Menschen die Angst auslöst, etwas zu verpassen, könnte die User länger Zeit in der App verbringen lassen. Doch die Verwirrung ist groß: Was passiert, wenn ein User mehrere Stories zu unterschiedlichen Zeiten hochlädt? Dabei sortiert Instagram die Stories auch nicht in der zeitlich chronologischen Reihenfolge.

Ob diese Zeit-Investition es wirklich wert ist, bleibt fraglich.

SNAPCHAT SETZT AUF AR-ZUKUNFT

Mit dem Lens-Festival letzte Woche hat Snapchat schon gezeigt, dass die Zukunft der Augmented Reality auch für Social Media wichtiger wird. Über die Lens-Studio App von Snap können die User ihre eigenen ARs kreieren und sich ausprobieren.

Snapchat hat bei seinem Festival bekannt gegeben, 3,5 Mio Dollar in die Zukunft des AR zu investieren. Ziemlich viel Geld, um an die Spitze des AR-Geschäfts zu gelangen. Das Geld kommt den Creator zugute, die mit AR auf Snapchat ihren Lebensunterhalt verdienen wollen und gemeinsam mit Unternehmen und Marken neue Wege planen zu gehen. AR und E-Commerce sollen so zusammengeführt werden. Über Logos, Barcodes und mehr sollen dann über Snapchat Marken erlebbar gemacht werden.

Bildbasierte Anzeigen von Snapchat

Auch Fashion könnte in Zukunft durch solche Investitionen revolutioniert werden.

NEWSLETTER ABONNIEREN

MIT DEM NEUEN SOCIAL MEDIA NEWSLETTER

☑️ bist Du immer up-to-date über die Neuigkeiten im Bereich Social Media

☑️ bekommst du relevante Insights, um dich weiterzubilden

☑️ hast du die Möglichkeit von unseren exklusiven Aktionen und Angeboten zu profitieren

DISKUTIERE MIT!