Skip links

KW52 SOCIAL MEDIA NEWS 2020

EURE SOCIAL MEDIA NEWS

Was gibt es Neues aus dem Social Media Bereich? Für TikTok-User aus Europa wird es wohl bald möglich sein, Clips über den Samsung Smart TV zu sehen. Facebook stellt allen US-Usern die Musik-App Collab zur Verfügung und LinkedIn hebt die Produkte von Unternehmen hervor.

Wir haben alles Wichtige für euch zusammengetragen:

TIKTOK ÜBER DEN FERNSEHER

FACEBOOK STELLT COLLAB ZUR VERFÜGUNG

Linkedin fügt Produkt-tab hinzu

TIKTOK ÜBER DEN FERNSEHER

Was wäre, wenn TikTok über den Fernseher verfügbar wäre, wie RTL oder Pro7? Das könnte schon sehr bald möglich sein, denn Samsung hat angekündigt, mit TikTok zu kollaborieren.

Die Social Media Plattform bemüht sich, seinen eigenen Weg zu gehen während Snapchat nun schon mit Google in Kontakt steht, um Online-Shopping mit AR auch direkt schon über die Suchmaschine möglich zu machen.

Die Smart-TV von Samsung bieten schon seit 2018 TikTok-Clips von den Rubriken „Für Dich“, „Folgen“ und „Die meist gesehenen und beliebtesten Inhalte auf TikTok“ an. Das soll nun durch 12 kleinere Rubriken wie zum Beispiel Comedy und Learning erweitert werden. Zunächst wird es sie in UK geben. Wenn sich das Ganze als Erfolg darstellt, könnte es auch nach Deutschland kommen.

Diese neue Art von Unterhaltung könnte auch Top-Entwicklern und TikTok-Werbetreibenden neue Möglichkeiten eröffnen, neue Zielgruppen zu erreichen. YouTube hat zum Beispiel einen starken Anstieg der Zuschauer verzeichnet, die Inhalte auf Fernsehgeräten ansehen. Dies hat dazu geführt, dass neue TV-spezifische Anzeigenoptionen wie Masthead Ads Verwendung finden. Was interessant ist: Samsung stellt sicher, dass User kein TikTok-Konto benötigen, um die App über ihren Samart-TV nutzen zu können.

FACEBOOK STELLT COLLAB ZUR VERFÜGUNG

Bereits im Mai hat Facebook eine Musik-App Collab herausgebracht, die Musiker während der sozial abgeschiedenen Zeit zusammen zubringen. Bisher war der User-Kreis sehr klein und bestand aus Musikern. Nun erweitert Facebook die Zugänglichkeit für alle US-User.

Collab ist soetwas wie TikTok für Musiker. User können hier 15-Sekunden-Videoclips zusammen mischen und so neue Musik erstellen. Sie können die eigenen Aufnahmen hochladen oder durchwischen, vorhandene Clips entdecken und diese dann zu neuen Kompositionen zusammenfügen.

Das Facebook-Team NPE (New Product Experimentation) verfolgt Nutzungserkenntnisse und -trends und versucht dann, Apps zu erstellen, die auf diese abgestimmt sind. Die Hoffnung, dass daraus die nächste große Trend-App wird, die TikTok und Snapchat vom Thron stößt ist groß.

LINKEDIN FÜGT PRODUKT-TAB HINZU

Mit dem allgemeinen Push von E-Commerce will LinkedIn nun auch mehr auf die angebotenen Produkte von Unternehmen eingehen. Nachdem TikTok nun mit Walmart nun auch den E-Commerce-Weg einschlägt, wird es auch für LinkedIn Zeit, sein Angebot zu erweitern.

Laut LinkedIn wählen heutzutage 70% der Käufer Produkte auf der Grundlage von Online-Recherchen aus. Deshalb soll in Zukunft die Sichtbarkeit von Produkten auf LinkedIn deutlicher werden.

Auf den Unternehmensseiten wird es schon bald eine Möglichkeit geben, sich die Produkte des Unternehmens anzusehen. Diese Übersicht soll sich von Dienstleistungen oder Geschäftsbereichen unterscheiden. LinkedIn stellt dabei sicher, dass die Produkte korrekt und relevant gelistet sind und nur für passende Anzeigen verwendet werden können. Dabei kann man die genaue Zielgruppe für sein Produkt auswählen und aus verschiedenen CTAs auswählen. Irgendwann sollen dann auch Dienstleistungen auf diese Art angezeigt und mehr Werbemöglichkeiten zur Verfügung gestellt werden.

NEWSLETTER ABONNIEREN

MIT DEM NEUEN SOCIAL MEDIA NEWSLETTER

☑️ bist Du immer up-to-date über die Neuigkeiten im Bereich Social Media

☑️ bekommst du relevante Insights, um dich weiterzubilden

☑️ hast du die Möglichkeit von unseren exklusiven Aktionen und Angeboten zu profitieren

DISKUTIERE MIT!