Skip links

FACEBOOK MIT INSTAGRAM VERBINDEN: IN NUR 3 SCHRITTEN!

IN NUR 3 SCHRITTEN: FACEBOOK MIT INSTAGRAM VERBINDEN

Heutzutage hat ein Unternehmen meistens nicht mehr nur Facebook sondern auch gleichzeitig Instagram. Seit im Jahr 2012 Facebook Instagram aufgekauft hat, ging es mit Instagram stetig bergauf und nicht nur Influencer, sondern auch Unternehmen haben ihre Erfahrungen mit der sozialen Plattform machen können. Wer also Facebook und Instagram für sein Unternehmen nutzen möchte, sollte diese unbedingt miteinander verbinden. So könnt ihr die beiden Accounts besser und entspannter für eure Ziele nutzen. Wir verraten euch, wie ihr es macht. Und das in drei einfachen und schnellen Schritten:

  1. IN INSTAGRAM EINSTELLUNGEN ÖFFNEN
  2. UNTER KONTO VERKNÜPFTE KONTEN AUSWÄHLEN
  3. FACEBOOK AUSWÄHLEN UND LOGIN-DATEN EINGEBEN

Deine 3 Vorteile dabei? Die sagen wir euch zum Schluss!

#1 INSTAGRAM-EINSTELLUNGEN ÖFFNEN

Startet Instagram und loggt euch ein, solltet ihr das noch nicht sein. Geht über den Button rechts unten zu eurem Profil.

Unten rechts kommt Ihr zu eurem Profil und geht den ersten Schritt, um euer Facebook mit Instagram zu verbinden!

Oben links gelangt ihr über das Symbol mit den drei Strichen zu den weiteren Informationen eures Accounts.

Über das Symbol mit den drei Strichen oben rechts gelangst du zu deinen Einstellungen und bist deiner Verknüpfung von Facebook und Instagram einen Schritt näher!

Tippt auf den ersten Reiter “Einstellungen” und schon habt ihr den ersten Schritt hinter euch!

Tippt für die Verbindung von Facebook und Instagram auf den ersten Reiter "Einstellungen".

#2 UNTER KONTO VERKNÜPFTE KONTEN AUSWÄHLEN

Wie geht es weiter, damit ihr euer Instagram mit eurem Facebook verbinden könnt?

In den Einstellungen angekommen, geht es weiter unter der Rubrik “Konto”. Diesen erkennt ihr recht leicht. Das Icon mit der Person in einem runden Kreis zeigt es euch an.

Erster von drei Schritten zur Verbindung deines Facebooks zu Instagram geschafft! Weiter geht's über "Konto"!

Mit dem Tippen auf “Konto” solltet ihr nun zwischen all den gesammelten Daten über eurer Profil auch “Verknüpfte Konten” mittig eures Bildschirms finden. Darauf tippen und ihr seid schon wieder einen Schritt weiter!

Für die Verbindung von Facebook und Instagram: In den Einstellungen zu eurem Konto findet ihr "Verknüpfte Konten".

#3 FACEBOOK AUSWÄHLEN UND LOGIN-DATEN EINGEBEN

Schon seid ihr beim letzten Schritt angelangt!

Wie ihr sehen könnt, kann euer Instagram-Account auch mit anderen Konten von Twitter und Tumblr verknüpft werden. Da wir hier Facebook mit Instagram verbinden wollen, tippt ihr nun einfach auf das Facebook-Symbol und gibt euer Login-Daten für euer bestehendes Facebook-Profil ein.

Facebook-Symbol antippen und mit Instagram verbinden!

DIE VERBINDUNG STEHT! UND JETZT?

Jetzt, wo ihr euer Facebook-Profil mit dem von Instagram verbunden habt, könnt ihr auch über den Business-Manager von Facebook arbeiten. Wer sich mit diesem schon auskennt, kann natürlich auch über ihn seine beiden Accounts miteinander verknüpfen. Falls ihr mehrere Instagram-Accounts haben solltet, könnt ihr diese dort auch verwalten.

Erst letzte Woche kam Facebooks neues Business-Suite raus, welches das Verwalten seiner Konten einfacher gestalten soll. Lest in unserem News-Beitrag mehr über das neue Tool.

Wenn ihr ein Unternehmens-Profil aufsetzten möchtet, könnt ihr in euren Konto-Einstellungen auch einfach ganz unten in der Liste zu einem Unternehmens-Konto wechseln. Seht euch allgemein auch mal in den Konto-Einstellungen um und findet heraus, was alles möglich ist. Ihr könnt zum Beispiel auch eine Verifizierung beantragen, um euren Followern die Sicherheit zu geben, dass ihr tatsächlich das Unternehmen oder die Person seid, die ihr vorgebt zu sein.

DEINE DREI VORTEILE DABEI

Bei der Verbindung von Instagram und Facebook ist ein Vorteil ganz klar: ihr könnt an einer Stelle verschiedene Konten verwalten. Doch es gibt noch mehr Vorteile.

  1. Ihr könnt eure Werbeanzeigen verwalten. Für Instagram könnt ihr diese jetzt auch direkt über den Business Manager Facebook erstellen. Euer Vorhaben wird dadurch nicht nur übersichtlicher, sondern gibt euch mehr Kontrolle. Durch die Verbindung könnt ihr das Targeting auch für euch nutzen!
  2. Ihr seid ein Social Media Team? Dann könnt ihr jetzt alle an allen Konten arbeiten. Mit einer guten Struktur spart ihr so Zeit und arbeitet effektiver! Lästiges hin und her schicken von Passwörtern etc. war also gestern. Ihr müsst lediglich einen Zugriff auf den Business Manager haben.
  3. Ihr könnt Crossposting anwenden! Wie wir euch in einem Blog-Beitrag schon erklärt haben, ist Crossposting vom Alltag eines Social-Media Profis nichtmehr weg zu denken. Mit der Verbindung eurer Konten könnt ihr eure Inhalte dann nur mit einem “Klick” crossposten. Dafür braucht es aber gute Planung. Lest euch deshalb gerne nochmal unseren Artikel durch.

ZU KOMPLIZIERT?

Vielleicht könnte euch dieses Video weiterhelfen. Ansonsten: meldet euch gerne bei uns. Wir helfen euch weiter.

Titelbild Quelle: fernandespedro

Join the Discussion

NEWSLETTER ABONNIEREN