SOCIAL MEDIA NEWS MAI 2021

Was sind die Social Media News für Mai? Instagram sorgt mit neuen Features und einer Funktion für die Insights von Reels für Freude. Auch TikTok arbeitet an seiner Nutzerfreundlichkeit: Eine neue Kommentar-Lösch-Funktion wird eingeführt und Live-Shopping-Funktionen werden getestet. LinkedIn zeigt, dass auch B2B-Unternehmen auf Social Media erfolgreiche Kampagnen starten können. Nach dem Hype um Clubhouse können nun auch vereinzelt Andoird-User die Audio-App downloaden und Facebook baut die eCommerce-Angebote weiter aus.

Wir haben alles Wichtige für euch zusammengetragen:

INSTAGRAM

CLUBHOUSE PAYMENTS IST DA

TIKTOK

LINKEDIN

CLUBHOUSE

FACEBOOK

INSTAGRAM

Instagram arbeitet wieder an vielen neuen Features und launcht neben einem Sticker, der automatische Story-Captions erstellt auch Insights für Reels und Instagram Live.

Schon seit Monaten, wenn nicht Jahren, sind Instagram Stories DAS Ding. Viele machen sie, jeder schaut sie – doch die meisten schauen sie ohne Ton. Hier entsteht aber folgendes Problem: Einige Inhalte werden nicht konsumiert, weil Follower die Stories ohne Untertitel oder zumindest stichwortartige Zusammenfassungen nicht anschauen. Nicht jeder Content Creator oder Marke hat aber die Zeit, um das Gesprochene selbst in Textzeilen umzuwandeln. Instagram schafft Abhilfe. Der Caption-Sticker, der automatisch Untertitel für Videos erstellt, soll kommen. Laut Instagram-Chef Adam Mosseri rollt das Feature „Sound off” zunächst nur in einigen Ländern aus, soll aber bald in mehreren Ländern verfügbar sein. Außerdem sollen die automatischen Untertitel nicht nur in Stories, sondern bald auch in Reels verfügbar sein.

Wie der Caption-Sticker funktioniert? Ganz einfach: Er erscheint, wie der Musik- oder Fragen-Sticker in der Sticker-Auswahl. Sobald er ausgewählt wird, startet Instagram den Transkriptionsprozess und die Captions erscheinen auf dem Bildschirm. Zusätzlich können die Nutzer*innen zwischen verschiedenen Designmöglichkeiten, wie z.B. die Schriftart, wählen.

Neben dem „Sound off”-Feature vereinfacht Instagram eine weitere Sache: Das wechseln zwischen mehreren Instagram-Accounts. Während die User*innen aktuell über ein Menü die unterschiedlichen Accounts verwalten können, möchte Instagram dies nun über Shortcuts auf dem Home Screen vereinfachen. Insbesondere für Social-Media-Manager, welche zwischen mehreren Accounts hin und her springen müssen, kann diese Funktion nützlich und zeitsparend sein.

Viele Creator und Businesses haben darauf gewartet: Instagram Insights für Reels und Instagram Live. Wie auch für andere Formate, kann nun also auch hier analysiert werden, wie Inhalte bei den Zielgruppen ankommen. Im Laufe des Jahres sollen die Insights weltweit ausgerollt werden. Content Creators und Unternehmen erhalten dann Statistiken, um die beiden Formate möglichst effektiv zu nutzen:

Reels

  • Total Playsers
  • Reichweite
  • Likes
  • Kommentare
  • Saves
  • Shares

Instagram Live

  • Reichweite
  • Peak der zuschauenden Personen
  • Kommentare
  • Shares

In den kommenden Monaten sollen diese Statistiken noch erweitert werden. Instagram schreibt selbst:

„Over the coming months, we will also begin rolling out new preset time frame options in Insights, expanding beyond the last 7 and 30 days. We’ll also begin supporting Insights on desktop.”

Instagram Insights

TIKTOK

Dass Social-Media-Plattformen den eCommerce vorantreiben ist nichts Neues. Doch wie der Shopping-Tab auf Instagram, möchte nun auch TikTok In-App Shopping in Europa testen. Bislang ist unklar, wann das Feature gelauncht wird. Im Rahmen des Tests arbeitet TikTok mit unterschiedlichen Brands zusammen. Die Unternehmen haben die Möglichkeit, direkt auf ihrer TikTok-Seite Produkte anzubieten und zu verkaufen. Das Streetwear Label Hype, welches an den Tests beteiligt ist, besitzt auf TikTok bereits ein dem Shopping Tab ähnliches Feature. Allerdings enthält der Bereich (noch) keine Produkte.

TIKTOK Shopping Tab
Die Brand Hype besitzt bereits den Shopping Tab

Mobbing und Co. sind auf Social Media ein großes Problem. Um diesem entgegenzuwirken führt TikTok ein neues Feature ein, mit welchem mehrere Kommentare auf einmal gelöscht werden können:

„Um Interaktionen zu einem Video zu verwalten, können Nutzer*innen lange auf einen Kommentar drücken oder auf das Stiftsymbol in der oberen linken Ecke tippen, um ein Fenster mit Optionen zu öffnen. Von dort aus können nun bis zu 100 Kommentare oder Konten auf einmal statt nacheinander ausgewählt werden, was das Löschen oder Melden mehrerer Kommentare oder das Blockieren von mehreren Nutzer*innen vereinfacht.”

Mit dieser Funktionen können Nutzer*innen unerwünschte Kommentare ohne großen Aufwand löschen, wodurch Mobbing oder Beleidigungen auf TikTok eingedämmt werden sollen.

LINKEDIN

Ein Vorurteil gegenüber B2B-Marketing auf Social Media: öde, langweilig, gähn….Dass es auch anders geht, zeigt jetzt auch LinkedIn. Der Pocket Guide „B2B Isn’t Boring. It’s Brilliant.” zeigt eine Übersicht von erfolgreichen Kampagnen und Insights rund um das Thema B2B-Marketing.

„I’d wager very few B2B marketers still believe B2B is boring by nature. But many of us are still stuck at stage two — it doesn’t have to be boring, implying that it’s okay if it is boring sometimes. A select few have realized that for modern audiences, we can’t be boring anymore. People operate on emotions. They want to be entertained as well as informed.”

Der Pocket Guide zeigt und analysiert vier Beispiele von erfolgreichen B2B-Kampagnen. Unter anderem eine des Pharmaunternehmens NOVARTIS, welches ihren Besucher*innen eine virtuelle Museumserfahrung bietet. Durch kreatives Storytelling wird die Geschichte der Entwicklung von Pharmazeutika zu einer spannenden Werbekampagne.

LinkedIn Novartis
Ein Beispiel aus dem Pocket Guide: Eine Kampagne von NOVARTIS

Alle Beispiele aus dem Pocket Guide haben gemeinsam, dass sie sowohl informativ als auch unterhaltsam sind. Der Fokus sei auf Aspekte gesetzt, welche das Produkt interessant machen.

CLUBHOUSE

Wer erinnert sich noch an Clubhouse? Gefühlt ist der Hype vorbei und nur noch vereinzelt verirren sich User auf die Audio-Plattform. Ein Grund dafür ist sicher die Exklusivität: Die Nutzer*innen benötigen ein Invite. Zusätzlich war die App nur für iOS-User verfügbar. Ja, Ihr habt richtig gelesen: War! Denn nachdem nun Facebook und Twitter mit vergleichbaren Features nachgezogen haben, sollen auch Android-User Clubhouse nutzen können. Wann genau der derzeitige Test ausgeweitet wird und Android-Nutzer*innen die App weltweit nutzen können, steht noch nicht fest. Clubhouse kündigte aber an, die User „in den kommenden Wochen“ auf der Plattform willkommen zu heißen.

FACEBOOK

Auch Facebook pusht den eCommerce und startet die Serie „Live Shopping Fridays“, in welcher User anderen beim Shoppen live zusehen können. Unter anderem sollen ausgewählte Einzelhändler eingeladen werden, welche von den Zuschauer*innen befragt werden und ihre Produkte verkaufen können – alles im Livestream. Auf diese Weise können User die neusten Trends der Lieblingsmarke entdecken und Fragen zu Größen stellen und sich Tipps einholen. Die Brands wiederum haben durch Liveshopping die Möglichkeit, neue Beziehungen zu ihren Kund*innen aufzubauen und die Einkaufs-Erfahrungen zu optimieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SOCIAL MEDIA NEWS MAI 2021

Was sind die Social Media News für Mai? Instagram sorgt mit neuen Features und einer Funktion für die Insights von Reels für Freude. Auch

SOCIAL MEDIA NEWS APRIL 2021

Was sind die Social Media News für April? Werbeflächen, die ein besseres Targeting ermöglichen und Unternehmen neue Chancen bieten nehmen Gestalt an, mit Clubhouse