RAJA Weihnachtskampagne 2020 NeuzeitTV ALL:AIRT

PROJEKTE BEI ALL:AIRT: DIE RAJA WEIHNACHTSKAMPAGNE

Wir sitzen auf dem grauen Sofa in unserem Office, die pink gestrichene Wand mit den Donut-Streuseln von der Simpsons-Serie im Rücken. Janina, seit etwa einem Jahr unsere Art Direktorin, hält eine dampfende Tee-Tasse in der Hand. Ich habe mein MacBook auf dem Schoß.

„Wie war das mit der RAJA Weihnachtskampagne?“, frage ich sie und warte mit den Händen schon über der Tastatur. Janina hebt die Tasse vor ihren Mund und pustet sachte hinein. Ihr Blick streift durch unser Büro und bleibt bei einem gerahmten Bild im Regal hängen. Darauf ist ein Mann in einem Rentierkostüm mit Geweih zu sehen. „Es war anstrengend und sehr cool!“

DIE VORBEREITUNG

Letztes Jahr im November kam unser Kunde RAJA auf uns zu und bat um eine Weihnachts-Kampagne. Diese wollten wir mit Videos umsetzen. Also war für uns klar: Das machen wir gemeinsam mit unser Partneragentur neuzeit! Wenn es um hochwertigen Bewegtbildcontent und Markenkommunikation geht, sind wir ein eingespieltes Team.
Die Ausarbeitung des Konzepts musste schnell gehen. Trotzdem ließen wir es uns nicht nehmen, zuvor ein Kreativteam zusammenzustellen, das den Markenkern von RAJA herausarbeiten sollte. Im leidenschaftlichen Tango mit der RAJA-Marketingabteilung entwickelten wir eine Weihnachts-Kampagne, die RAJA mit einem Claim als Marke klar positionieren sollte: „Wir können nichts für Deine Geschenke. Aber wir können Verpackung!“ Mit drei Hauptclips, sechs Teasern und diversen Posts auf Facebook und LinkedIn. Der Kunde war überzeugt. Wir auch. Dafür kam unser langjähriger Projektleiter Richard dann einen Tag früher aus dem Urlaub zurück. Unsere Motivation war da, also ging’s direkt mit dem Aufbau des Sets in unseren eigenen Büroräumen los.

Zu dem Zeitpunkt waren es knapp vier Wochen bis zum geplanten Kampagnen-Start. Ein Spaziergang. Auf einem Boot. Im Sturm. Wie immer eben.

DIE UMSETZUNG

“Wir haben gar nicht realisiert, was da auf uns zukam.“, sagt Janina und macht eine Pause. Ich nicke und schaue zu den Pinseln und Farbeimern unter Janinas Schreibtisch. Sie bemerkt meinen Blick. Sie grinst.
„Eines nach dem anderen.“, sagt sie und erzählt weiter.

Uns blieb also wenig Zeit. Jetzt ging’s ums Anpacken. Und jeder packte mit an. Am Wochenende begannen wir im Office mit dem Aufbau der vier Sets – samt Lichttechnik und Requisite. Leere Ordner, ein alter Schreibtisch, Teppiche, Weihnachtsbeleuchtung, Verpackungen, Weihnachtspullis, Bügeleisen, … unser Ausstatter Max und der Producer Magnus machten alles möglich. Der Sessel aus Wiebkes Clip wurde über Ebay-Kleinanzeigen nur angemietet. Die strahlend weiße Wand des Besprechungsraums, auf die sonst das Bild vom Beamer geworfen wird, wurde in schönem Grau gestrichen. Die Holzvertäfelung für Patricks Clip kurzerhand geschreinert. Und Schauspieler Josef wurde für den dritten Clip von unserer Kostümbildnerin Anja noch schnell das Stricken beigebracht.

Es kursiert das Gerücht, bei Dreharbeiten würde mehr gewartet als gearbeitet. Das ist, wenn wir zusammen mit neuzeit arbeiten, definitiv nicht der Fall. Denn es gibt immer was zu tun. Die Art Direktorin Janina wurde kurzzeitig zur Fotografin, der Regisseur Patrick wedelte auch mal den Putzlappen und der Vertriebsmitarbeiter Alexander sorgte für mehrere Behind the Scenes Aufnahmen.

Neben dem Alltags-Geschäft und dem Trubel am Set wurde es im Büro dann immer wieder mucksmäuschenstill. Wenn der Ruf „Ruhe bitte, wir drehen!“ durch die Räume schallte, sind wir – die sowieso schon die Schuhe ausgezogen hatten – zusätzlich auf Zehenspitzen durch das Büro gelaufen. Im organisierten Chaos schaffen wir es trotzdem immer, konzentriert bei der Sache zu sein.

Als wir dann mit dem Dreh fertig waren, musste alles wieder schnellstmöglich abgebaut werden. Das hieß: Schleppen, Schleppen, Saugen, Schleppen und Wand streichen. Drei Sprinter vollladen und wegfahren. Wieder Ausräumen und aufräumen. Mit Muskelkater in den Armen wurde dann der Content für die Posts geschnitten, getextet, multimedial komponiert, vertont und herausgerendert.

Drei Wochen vor Weihnachten gingen dann getaktet die ersten Posts raus.

Janina steht auf und holt das gerahmte Bild aus dem Regal. Es ist das Bild von einem unserer Schauspieler, der den CFO Patrick mit einem Hang zum Ordnungszwang gespielt hat. Gleichzeitig ist er aber auch ein Weihnachtsneurotiker und absoluter Weihnachtsfan! Patrick ließ es sich deshalb nicht nehmen, seinen liebsten Kunden etwas ganz Besonderes zu schenken. Was gibt es Besseres, als ein Bild von sich im Rentierkostüm zu Weihnachten? Natürlich richtig verpackt mit Verpackungsmaterialien von RAJA!

Schau’s Dir an:

Du möchtest beim nächsten spannenden Projekt dabei sein? Super, dann bewirb dich einfach über unsere Website!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

SOCIAL MEDIA NEWS AUGUST 2021

Was sind die Social Media News für August? Instagram entfernt “Swipe-Up” Funktion und ersetzt sie mit einem Link-Sticker, TikTok weiterhin die am meisten heruntergeladene

Tipps für Instagram Reichweite erhöhen

BEST PRACTICES FÜR DEINE INSTAGRAM ADS

Instagram gibt Dir die Möglichkeit kreative und zielgerichtete Werbeanzeigen an Deine Zielgruppe auszuspielen. Um Deine Produkte, Deine Dienstleistung und Dein Unternehmen noch erfolgreicher zu

social_news_1_1-2